Alexander-Technik und Rudern / Alexander Technique and Rowing

Seit November 2016 hat der Geschäftsbereich „Rudern“ eine eigenen Internetseite. Sie finden uns unter: http://effizient-rudern.de/

Wir freuen uns über Ihren Besuch!

************************************************************************************************

Rudern ist eine phantastische Sportart – auch für Zuschauer. Ich liebe es, Ruderern beim Training auf der Weser zuzusehen. Auch wer seine Beobachtungsfähigkeit schulen möcht, ist hier richtig: Bis zu 8 Personen machen rhythmisch die selbe Bewegung – und die Unterschiede in der individuellen Koordination treten in den Vordergrund.

Zwei Tage habe ich mich selber in eine Gig gesetzt – aus blanker Neugierde: Hat Alexander-Technik Ruderern etwas zu bieten und wenn ja was?

Erste Gespräche mit Hobby-Ruderern und einer Ruder-Trainerin gingen von: „Wahrscheinlich nur für Frauen!“ bis „Interessant – aber was ist der Vorteil?“

Groß-Britannien – quasi – Heimat der Alexander-Technik ist da schon weiter! Meine Recherchen fanden das hier:

Zwei der vier Goldmedallien-Gewinner haben Alexander-Technik-Stunden genommen.  Ratet mal welche! Die Unterschiede sind frappierend! Schaut Euch das Video an und vergleicht die Ruderer in Hinsicht auf:

  • Aufrichtung und „Länge“ der Wirbelsäule
  • Einsatz / Beugung der Hüftgelenke
  • „rechtwinklinge“ Ausrichtung zum Boot (zwei Teammitglieder liegen etwas „schief“)
  • allgemeiner Eindruck von Gelassenheit trotz der körperlichen HöchstleistungIch bin gespannt auf Eure Kommentare und Rückmeldungen!

Meine Antwort heute auf die o.g. Frage:

  1. Die Alexander-Technik schult Bewegungsökonomie – jede eingesparte Kalorie kann den Unterschied machen!
  2. Die Alexander-Technik schult Balance – wichtig, weil die „Laufruhe“ des Bootes nicht gestört werden soll
  3. Die Alexander-Technik schult Körperwissen. Der korrekte Einsatz der Hüftgelenke entlastet die Wirbelsäule, befreit die Atmung und die volle Kapazität der Armmuskulatur.
  4. Die Alexander-Technik schult einen guten Umgang mit Nervosität und Anspannung

Hier der – englischsprachige Beitrag – mit Zitaten der Kollegin und der Auflösung des Rätsels… http://techniqueforliving.blogspot.de/2013/07/pull-harder-what-about-pulling.html

Danke an Alexandra Cornelius für unglaublich geduldiges Fragen, Erklären und Analysieren!

*******************************************************************************************************************

Rowing is a phantastic sport – also for the observer. I really appriciate watching the rowers during their training on our river „Weser“.  And watching rowing is an excellent training vor watching movement: Up to 8 people make the same movement simultaiously – and the differences in the individual coordination become really obvious.

For two days now I have been sitting in a „gig“ boat – for cheer curiousity: Does the Alexander Technique something to offer for coaxmen and if yes – what?

First interview with amateur rowers and a rowing coach ranged from “  ´Probably only for women` to ´Interesting – but what are the benefits?`

Great Britain the – quasi – home of the Alexander Technique is far ahead in this case! I found this: Olympic games 2004 Athens – mens coxless four

Two of the for gold medal champions took  Alexander Technique lessons. Guess who! The differences ar amazing! Whatch the video and compare the coaxmen in terms of:

  • poise and „length“ of the spine
  • use / deflection of the hip joints
  • „orthogonal“ orientation with the boat (two of the rowers are a bit „off“)
  • overall impression of calmness and coolness during extreme performanceI am looking forward to your observations and feedback!

I would answer the questions for benefits with my todays knowledge like this:

  1. The Alexander Technique trains movement economy – every spare calory can make a diffrence!
  2. The Alexander Technique trains balance – important, because the course of the boat shouldn´t be disturbed
  3. The Alexander Technique trains body knowledge. the correct use of hip joint releases pressure in the spine, frees the breath and the full range of arm musculature.
  4. The Alexander Technique trains a good use of oneself in terms of excitement and tension.

Find here the  article with quotes of the collegue and the solution of the little quiz: http://techniqueforliving.blogspot.de/2013/07/pull-harder-what-about-pulling.html

Many thanks to Alexandra Cornelius for patient questioning, explaining and analysis!